Kammerorchester der städtischen Sing- und Musikschule Landsberg unterstützt Care Center in Südafrika
von Michael Häußinger, 4. 11. 2013, 12:24:41
Datum: 17. 11. 2013, 14:30
Ort: Pfarrsaal, Utting

Benefizkonzert am 17.11. für Energiesparkonzept verdreifacht Einnahmen

Unter der Leitung von Birgit Abe werden am 17.11.2013 bekannte Werke u.a. von Antonio Vivaldi vorgetragen. Das Benefizkonzert findet um 14:30 Uhr im Pfarrsaal in Utting statt. 7 Solisten werden mit dem Orchester eine hochklassige Unterhaltung bieten und dadurch ein Projekt in Südafrika unterstützen. Das Pflege-, Sozial- und Hospiz-Zentrum das von Pater Gerhard Lagleder geleitet wird liegt in der Stadt Mandeni im Distrikt Zululand, wo zwei Drittel der Bevölkerung HIV-positiv sind. Es umfasst 40 stationäre Betten, Tagespflege und häusliche Pflege sowie ein Kinderheim. „Wir betreuen momentan knapp 1000 Patienten“, so Pater Gerhard. „Für viele von ihnen ist AIDS kein Todesurteil mehr, denn es gibt eine wirksame medikamentöse Therapie“. Am Beginn der Therapie steht eine umfassende Aufklärung und Beratung. Trotzdem ist der Tod in Lagleders Aids-Hospiz allgegenwärtig. Im Durchschnitt sind 0,7 Sterbefälle pro Tag zu beklagen.

Da die internationalen Zuschüsse für die Einrichtung und die Medikamente ab dem kommenden Jahr stark gekürzt werden, ist Lagleder auf noch mehr Spenden angewiesen. Aber er sucht auch nach Einsparungsmöglichkeiten und ist fündig geworden: H.-P. Bailer und Prof. W. Mauch wollen die Energieversorgung des Pflegezentrums umkrempeln.

Mauch, der bei der Forschungsstelle für Energiewirtschaft in München arbeitet, schickte auf eigene Kosten seinen Mitarbeiter T. Gobmaier nach Südafrika, um die Gebäude zu analysieren und ein Konzept auszuarbeiten, mit dem die Versorgung günstiger wird. „Das Gebäude wird mit Kohlestrom beheizt“, so Mauch. „Dabei scheint die Sonne dort doppelt so viel wie bei uns.“ Nun soll für rund 70 000 Euro eine Solarthermieanlage installiert werden, die in 15 Jahren schätzungsweise 215 000 Euro an Energiekosten einspart. „Damit rentiert sich jeder Euro, der in die Anlage gesteckt wird, dreimal“, so Mauch. „Mittlerweile ist eine Firma vor Ort gefunden die das Projekt realisieren kann, sobald wir das nötige Startkapital haben werden wir starten“ sagt Bailer und weist auf das Benefizkonzert hin. Weitere Infos und Karten zu 10 Euro können vorab unter Energieprojekt-SA@email.de angefordert werden.

Unterstützer können mit dem Vermerk“ Energieprojekt“ auch direkt spenden: Konto Nr. 12021 · Sparkasse Neuburg-Rain · BLZ 721 520 70 (Steuerabzugsfähige Zuwendungsbestätigungen werden bei Absenderangabe gern erstellt)


Kommentare

Loggen Sie sich ein, um selbst Einträge hinzuzufügen.

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Hier können Sie die Kommentare zu einer Meldung ansehen und eigene Kommentare schreiben.

Benutzen Sie die Vorschau-Funktion, um Ihre Kommentare noch einmal durchzulesen, bevor Sie sie sichern, da Sie einen Eintrag später nicht mehr bearbeiten können.