Herzliche Einladung nach Hausen zu frischem und frechem Gebläse
von Bernhard Bauer, 7. 5. 2018, 20:31:19
Datum: 12. 5. 2018, 19:30
Ort: Pfarrkirche St. Nikolaus, Hausen bei Geltendorf

Liebe Confoederatio Ottiliensis,

zu allen Zeiten sind auch künstlerische Sterne aus Ottilien aufgestiegen. Am Samstag spielen bei uns in Hausen "The Brassists". Mit dabei Samuel Muhr, derzeit in der 10. Klasse am Rhabanus-Maurus-Gymnasium St. Ottilien. Informationen zu seinem musikalischen Werdegang findet ihr am Ende dieses Schreibens. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr alle kommen mögt.

Frisch und frech geblasen präsentieren die vier Ausnahmetalente, formiert im besten Nachwuchsquartett Deutschlands "The Brassists" ihr aktuelles Programm "Bach 'n' Blues", mit Werken von Bach, Brahms, Praetorius und weiteren, auf ihre ganz besondere Art und Weise.

Wann? 12.05.2018 – 19.30 Uhr
Wo? Pfarrkirche St. Nikolaus Hausen bei Geltendorf
Eintritt? Spendenbasis

In einer feinen Stunde werdet spritzige Arrangements zu klassische Kirchenmusik zu hören bekommen. Bei gutem Wetter bewirten euch die Hausener Ministranten nach der Veranstaltung.

Wichtiger Hinweis für alle, die es nicht mehr erwarten können: Hier ist ein Beitrag von dem Quartett in der Abendschau. Da könntet ihr schon einmal sehen, was euch ungefähr erwarten wird: https://www.ardmediathek.de/tv/Abendschau/The-Brassists/BR-Fernsehen/Video?bca...#x26;documentId=48741516
Herzliche Grüße
Marius Thoma (Organisation, ebenfalls 10. Klasse)


Samuel Muhr

Samuel Muhr wurde am 27.07.2002 in München geboren. Er kam direkt mit Musik in Berührung, da seine Mutter, Birgit Muhr-Spanhel, Cellistin ist. So hat er auch schon wenige Jahre nach seiner Geburt Versuche gestartet das Cellospiel zu erlernen, wobei er nie wirklich begeistert werden konnte. Als er seine Begeisterung für die Trompete auf einem Weihnachtsmarkt entdeckte, war Samuel noch nicht einmal 4 Jahre alt. Bald darauf zog er mit seiner Familie für drei Jahre nach Chicago, USA, wo er mit viereinhalb Jahren endlich seinen ersten Trompetenunterricht nehmen durfte. Wieder in Deutschland bekam er in der dritten Klasse als Geschenk zur Erstkommunion seine erste wirklich gute Trompete, auf der er auch heute noch spielt. Er hat schon in Altersgruppe 1b in der „Solowertung für Flügelhorn/Trompete“ bei Jugend Musiziert einen 1.Preis errungen. Drei Jahre später hat er es bei demselben Wettbewerb schon in die Bundesebene geschafft. Schließlich hat er weitere zwei Jahre später mit dem Blechbläserquartett „The Brassists“ den ersten Bundespreis bei Jugend Musiziert gewonnen. 2015 hat er außerdem an einem Meisterkurs des Star-Trompeters Reinhold Friedrich in Sillico, Italien teilgenommen. Außerdem spielt er seit 2014 in dem Jugendorchester „Attacca“ des bayerischen Staatsorchesters, mit welchen er viel Konzerterfahrungen u.a. im Prinzregententheater und der Philharmonie im Gasteig gesammelt hat. Derzeit hat er Unterricht bei Maja Stucky und ist Schüler am Rhabanus Maurus Gymnasium in St. Ottilien.

Kommentare

Loggen Sie sich ein, um selbst Einträge hinzuzufügen.

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Hier können Sie die Kommentare zu einer Meldung ansehen und eigene Kommentare schreiben.

Benutzen Sie die Vorschau-Funktion, um Ihre Kommentare noch einmal durchzulesen, bevor Sie sie sichern, da Sie einen Eintrag später nicht mehr bearbeiten können.