News

Bereich:

RSS Newsfeed RSS | ältere Meldungen | Newsletter-Archiv

Loggen Sie sich ein, um selbst Meldungen hinzuzufügen.

CO-Brief vom 2.10.2020
von Maximilian Mirlach am 2. 10. 2020, 20:50:28
CO

Der CO-Brief vom 2.10.2020 (CO-Brief September 2020) ist unter http://co.ottilien.de/co/data/co-brief/2_10_2020_CO-Brief_September_2020.pdf zu finden.


Aufruf/Einladung - Berater Netzwerk ehemaliger Ottilianer - 10.8. - 10-16 Uhr - St. Ottilien
von Stefanie Merlin am 20. 7. 2020, 21:07:16
Datum: 10. 8. 2020, 10:00
Ort: St. Ottilien
Kloster

Liebe Berater/Innen mit CO-Hintergrund (Confoederatio Ottiliensis),

bei einem kürzlich von der Steffi Merlin (CO-Vorstand) organisierten Termin in der legendären blauen Grotte zum Netzwerken haben sich der Hannes Friedl und ich (beide Unternehmensberater) getroffen und gleich eine Netzwerkidee
geboren:
Wir laden mal unter der Schirmherrschaft der CO alle CO- Mitglieder zu einem Treffen nach Ottilien ein, die im CO Verzeichnis als Berufsbezeichnung Unternehmensberatung oder ähnliches eingetragen haben.

Titel:

Unternehmensberatung mit gemeinsamem Werteverständnis (von uns einfach frech so angenommen) / Consulting Club of Rome/ Ottilianer Ethikkommission der Unternehmensberatung / Berater Netzwerk ehemaliger
Ottilianer

Hintergrund:

Wir halten unser Thema für aktueller denn je, denn wir sehen momentan in Covid-19 Zeiten ganz sicher eine Zäsur. Ob sie so tief geht, dass wir in eine postkapitalistische, Postwachstumsökonomie übergehen, werden die
nächsten Monate zeigen. Aber in jedem Fall werden wertegetriebene Ansätze einen großen Beitrag zur Transformation leisten und genau das ist hier unser
Anliegen.

Ziele:

Veranstaltungsziel 1: Gemeinsames Kennenlernen

Veranstaltungsziel 2: Beurteilung, ob es vielversprechend ist, ein solches
Netzwerk zu pflegen und aktiv damit zu agieren

Netzwerkziel 1: Inhaltlich fachliche Ergänzung / Unterstützung

Netzwerkziel 2: Vertriebliche Ergänzung / Unterstützung

Inhalte des ersten Treffens:

Bei einem solchen Kennenlerntermin könnten wir anfangen, erste Identitätsfragen zu diskutieren, wie z.B.:

1. Wie stehe ich persönlich zu dieser Idee und was verstehe ich darunter?

2. Was ist das Ziel?

3. Wer genau ist die Zielgruppe?

4. Was sind unsere Grundsätze?

a. Was sind die wesentlichen Merkmale eines Ottilianer
Beraternetzwerks?
b. Wie äußert sich das "Ottilianer" im Berateralltag im Einzelnen, in
der Gruppe, als Netzwerk?
c. Auf was kann sich ein Unternehmen einstellen, wenn ein Berater mit
einem benediktinischen Hintergrund kommt?
d. Wo setzt ein Ottilianer- Berater an - welchen Weg beschreitet er?

Wie geht es danach weiter?

Sollte sich daraus etwas Interessantes entwickeln, könnte man das ja auch bei einem der nächsten CO Treffen mal vorstellen. Gerade für die dortigen Vertreter der Wirtschaft unterstellen wir eine hohe Attraktivität, in einem
solchen Netzwerk nach Beratern zu suchen.

Handlungsaufforderung:

Bist du also Berater, Unternehmensberater, Coach, Trainer,
Veränderungsbegleiter, Change Agent, Transformator,(explizit sind jeweils
auch ~/Innen gemeint) und an einem Kennenlernen und mehr interessiert, dann komm doch bitte vorbei:
10. August, 10-16 Uhr - St. Ottilien.

Und gib uns doch bitte Bescheid, damit wir Raum,
Getränke, einigermaßen planen können. Für bescheidenes Wohl werden wir sorgen. Wer sich anmeldet, bekommt dann eine Einladung mit genauem Veranstaltungsort.

Wir freuen uns auf Euch.

Liebe Grüße

Hardy (Dr. Bernhard) Schmalzl, Hannes Friedl, Steffi Merlin

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Bernhard Schmalzl
Senior Partner

office +49 8193 999832
mobile +49 176 45926346
<mailto:bernhard.schmalzl@1492.org> bernhard.schmalzl@1492.org
<http://www.1492.org/&#x3E; www.1492.org
Terminanfragen: <https://doodle.com/HardySchmalzl&#x3E;
https://doodle.com/HardySchmalzl

<http://www.harvardbusinessmanager.de/suche/index.html?suchbegriff=Michael+H
engl&suchbereich=autor> Our Publications at Harvard Business

<http://www.facebook.com/pages/1492-The-Collective-Intelligence/111165092282
738> 1492.// Facebook


CO-Brief vom 18.7.2020
von Maximilian Mirlach am 18. 7. 2020, 12:57:12
CO

Der CO-Brief vom 18.7.2020 (Brief von P. Gerard) ist unter http://co.ottilien.de/co/data/co-brief/18_7_2020_Brief_von_P._Gerard.pdf zu finden.


Abt Notker zum 80. Geburtstag
von Stefanie Merlin am 18. 6. 2020, 22:08:49
Datum: 21. 6. 2020
Kloster

Liebe CO-Freunde,

Abt em. Notker Wolf OSB feiert am kommenden Sonntag, den 21. Juni seinen 80. Geburtstag. Dieser Anlass bringt für Interessierte unter Ihnen / Euch die Gelegenheit Ihren /Euren früheren Mitschüler, den ehemaligen Erzabt und Abtprimas mal wieder zu sehen und zu hören - wenn auch "nur" medial:

- Der Bayerische Rundfunk bringt am Sonntag die Radiosendung "Dem Benediktiner Notker Wolf zum 80. Geburtstag" in Bayern 2 (Katholische Welt um 8:05 - 8:30 Uhr) und auf BR Heimat (9:05 - 9:30 Uhr).

- Die Predigt der Konventmesse am 21.6. hält Abt Notker. Interessierte können ab 9:15 Uhr über den Youtube-Kanal der Erzabtei live dabei sein. Corona-bedingt bleibt die Konvent-Messe wie bisher nicht öffentlich, nur eine überschaubare Zahl geladener Gäste wird vor Ort teilnehmen.

- Trotz Ruhestandsalter interessiert Abt Notker sich weiterhin für die Nöte in der benediktinischen Familie und unterstützt mit großem Einsatz das Wirken der Missionsbenediktiner, die ihm besonders am Herz liegen. So bittet Abt Notker anstelle von Geschenken um Spenden für das Projekt von P. Gerhard Lagleder OSB, der sich in Südafrika für AIDS-kranke Menschen und ihre Familien einsetzt.

P. Gerhard schreibt über die aktuelle Corona-Situation in Südafrika, wo er seit 1987 Sozialprojekte für Kranke, Alte und Kinder aufgebaut hat:

„Die Ausgangsperre, die angesichts der hier stark steigenden Ansteckungsrate am 1. Juni viel zu früh gelockert wurde, war absolut notwendig, aber viele Menschen leiden mittlerweile an Hunger. Deswegen verteilen wir in Mandeni Hunderte von Nahrungsmittelpakete an unsere AIDS- und Hauskrankenpflegepatienten und deren Familien, die ohne diese Hilfe verzweifelt wären.“

Wenn Sie/Ihr das Anliegen von Abtprimas em. Notker Wolf unterstützen wollen/ wollt:
Spendenkonto

Missionsprokura der Erzabtei Sankt Ottilien
Sparkasse Landsberg-Dießen
IBAN: DE89 7005 2060 0000 0146 54
BIC: BYLADEM1LLD

Stichwort:
„Geburtstag Abt Notker Wolf: Coronahilfe für P. Gerhard“

Viel Grüße
Steffi Merlin


Ein Aufruf von P. Gerhard
von Martin Bauer am 5. 6. 2020, 14:05:44
Mission

Liebe Freunde,

Die Osterzeit ist vorüber und es liegt mir am Herzen, Euch sehr herzliche Grüße zu schicken. In dieser besonderen Zeit sind wir südafrikanischen Malteser mehr denn je auf Eure Hilfe angewiesen. Ich möchte Euch bitten, diesen Aufruf weiter zu verbreiten.
Als ich Graf Moy mal mein Leid klagte, wie unangenehm mir die ständige Bettelei sei, beruhigte er mich und sagte: „Du gibst uns ja nur die Möglichkeit, durch Dich Gutes zu tun und dafür sind wir Dir sehr dankbar.“ So bitte ich Euch auch, diesen Aufruf zu verstehen.

Ein Poster dieses Aufrufs kann hier im Internet heruntergeladen werden: http://bbg.org.za/corona.pdf

Herzliche Grüße

Euer Pater Gerhard

Helft uns während der Corona-Pandemie!

· Südafrika hatte am 3. Juni 2020 mit 16 744 mehr als doppelt so viele aktive Covid-19 Fälle wie Deutschland (8 117), aber nur 3% der Intensivbetten.

· Der Gesundheitsminister Südafrikas geht davon aus, dass im Laufe der Zeit ca. 40 Millionen Menschen in Südafrika mit Covid-19 infiziert werden.

· Das Südafrikanische Zentrum für Epidemiologie befürchtet, dass bis zu 351 000 Menschen in Südafrika an Covid-19 sterben könnten.

· Der Ministerpräsident des Zululandes spricht davon, dass inzwischen die Alarmglocken läuten, dass wir in Gefahr schweben, die Schlacht zu verlieren, dass das Zululand in einem besorgniserregenden Zustand ist, dass wir einen gesundheitlichen Notstand haben und uns im Katastrophenmodus befinden. Am 31. Mai 2020 sagte er Mandeni sei im Begriff zum Epizentrum für Covid-19 zu werden.

· Unser Landkreis iLembe hat die zweithöchste Covid-19 Infektionsrate in ganz Südafrika.

· Die Weltgesundheitsorganisation befürchtet, dass bis zu 10 Millionen Menschen in ganz Afrika durch Covid-19 sterben könnten.

· Die Universität von Johannesburg erwartet, dass es bis zum 30. Juni 2020 täglich 26 000 neue Covid-19 Fälle geben wird.

Wir kümmern uns treu um die Hochrisikogruppe unserer immungeschwächten und geriatrischen Hospizpatienten und um die teilweise durch Vorerkrankungen besonders gefährdeten Kinder unseres Kinderheims. Ebenso kümmern wir uns um unsere bedürftigen Hauspflege- und AIDS Patienten zu Hause. Diese Patienten und ihre Familien leiden mittlerweile, nach über zweimonatiger Ausgangssperre, an Hunger. Wir helfen nach Kräften mit Nahrungsmittelpaketen, hunderte sind schon verteilt und hunderte oder mehr werden noch gebraucht. Hunger ist grausam.

Ein Lebensmittelpaket kostet 16 €.

Bitte unterstützt uns mit nicht zweckgebundenen Spenden, damit wir das Geld jeweils dort einsetzen können, wo es gerade am nötigsten gebraucht wird.

Hier könnt Ihr spenden:

è https://www.facebook.com/donate/352765898951399/

è https://www.paypal.me/SMOMRSA

è https://www.bsg.org.za/so-koennen-sie-helfen/spenden.html

Bruderschaft des Seligen Gerhard e.V.: IBAN: DE37 7215 2070 0000 0120 21


RSS Newsfeed RSS | ältere Meldungen | Newsletter-Archiv

Loggen Sie sich ein, um selbst Meldungen hinzuzufügen.

News

Hier sehen Sie die neuesten Meldungen und können eigene Meldungen posten, nachdem Sie sich eingeloggt haben.

Außerdem können Sie die Meldungen als RSS-Newsfeed abonnieren.

Dazu benötigen Sie einen Newsreader. Dann können Sie das RSS-Symbol RSS Newsfeed links unten einfach in das Fenster Ihres Newsreaders ziehen, oder auf das Symbol rechtsklicken, die Linkadresse kopieren und in Ihrem Newsreader einfügen.